Kontakt


Holzofenbäckerei Weber
Brunnenstr. 6
74541 Vellberg

Tel.: 07907-8208
Fax.: 07907-941365

mail:
Um Spam zu vermeiden, bitten wir Sie,
die Mailadresse von Hand einzugeben.
Kritik, Anregungen und Bestellungen
sind jederzeit willkommen.


Alles in bester Bio-Qualität

Linie

Veranstaltungen

Alles in bester Bio-Qualität

Wir verarbeiten und verkaufen grundsätzlich nur ökologische Produkte.
Die korrekte ökologische Verarbeitung wird jährlich kontrolliert von der ABCert, DE-ÖKO-006, aus Esslingen.
Viele von uns hergestellte Backwaren entsprechen den Bioland-Richtlinien für Backwaren. Diese erkennen Sie an der "Bioland-Auslobung" in den Sortimentslisten.
Im Bereich der feinen Backwaren verzichten wir seit Januar 2019 auf eine Bioland-Auslobung, da wir insbesondere bei Butter, Käse, Quark, Rahm und Sahne keinen hundertprozentigen Bezug von Rohstoffen aus Bioland-Erzeugung sicherstellen können oder wollen.
Das bedeutet konkret, dass wir von unserem Lieferanten, der OBEG aus Schrozberg, normalerweise Bioland-Butter aus dem Allgäu bekommen, bei Lieferengpässen kann das aber auch mal Demeter-Butter aus der Schrozberger Molkerei sein. Diese verarbeiten wir mindestens genauso gerne, die Milch stammt immerhin teilweise von Kühen aus Hohenlohe und der Transportweg ist deutlich kürzer. Beim Quark ziehen wir den handwerklich hergestellten Quark der Demeter-Höfe Hohenlohe aus Honhardt jedem großtechnisch zentrifugierten Bioland-Quark aus dem Großhandel vor. Rahm und Sahne in Großgebinden ist für uns nur aus Schrozberg erreichbar. Beim Käse verarbeiten wir teilweise die "Randstücke" aus unserem Käseverkauf, auch da kann mal ein Käse von einem anderen deutschen oder gar europäischen Anbauverband dabei sein.
Bei Gemüse verhält es sich so ähnlich. Fast alles Bioland, aber dann sind die bestellten, extragroßen Möhren eben doch plötzlich in Demeter-Qualität geliefert worden.

Alle diese geringfügigen "Normabweichungen", für die wir noch nicht mal ein schlechtes Gewissen haben, erfordern bei strenger Auslegung der Bioland-Richtlinien die Beantragung einer Ausnahmegenehmigung. Als kleiner handwerklicher Betrieb, der gezwungenermaßen Büroarbeit mehr oder weniger in der "Freizeit" erledigt, sparen wir uns diesen Aufwand und stellen unsere Auslobung auf ein System um, das uns mehr Luft lässt. Schade eigentlich, wir waren immer stolz darauf, ein komplettes Sortiment (fast) einheitlich mit dem Bioland-Warenzeichen zu bewerben.

An der Qualität der bezogenen Rohstoffe ändert das nichts, wir werden auch in Zukunft die Verarbeitungsrichtlinien von Bioland konsequent einhalten, mit einer Einschränkung halt, s.o. Auf der Seite Qualität/Lieferanten finden Sie unsere aktuellen Lieferanten.

Backen ohne Netz und doppelten Boden

Die ausschließliche Verwendung naturbelassener Rohstoffe, der weitgehende* Verzicht auf Backmittel und sonstige Zauberpulver sowie das Backen im direkt beheizten Holzofen stellen hohe handwerkliche Ansprüche. So ist es erforderlich, auf Schwankungen in der Mehlqualität oder wetterbedingte Temperaturänderungen rasch mit Änderungen an Rezeptur oder Teigführung zu reagieren.

*Bei Kleingebäcken aus Dinkel-Auszugsmehl, bei Spezialgebäcken (Brezeln, Saatenbrötchen) und bei freigeschobenen Vollkornbroten aus Dinkel und Emmer setzen wir zur Verbesserung der Backeigenschaften Acerola-Pulver ein. Das ist ein Extrakt aus der Acerolakirsche, hergestellt in ökologischer Qualität.